Das Hamme-Oste-Projekt

zurück


Die Öffnung eines alten Wasserweges zwischen Elbe und Weser


Ein wahrhaft ehrgeiziges Projekt, spannend für alle Skipper, Angler und Naturschützer, da haben Sie recht! Aber Menschen mit Weitblick erkennen schnell die Möglichkeiten, die gerade dieses Projekt beinhaltet. Chancen für die Region, die dort lebenden Menschen, Flora und Fauna, und alle die, welche gerne einen entspannenden Urlaub in einer phantastischen Landschaft mit hohem kulturellen Anspruch verbringen würden.
Ich lade Sie herzlich ein. Informieren Sie sich über diese Idee, tragen Sie den Gedanken weiter und weisen Sie in Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis auf diese Seite meiner Homepage hin.


Das Nachbar-Revier Oste
Eine Info-Seite mit vielen nützlichen Hinweisen aus dem Oste-Revier und außerdem eine der besten und informativsten Seiten über eine Landschaft im Elbe-Weser-Dreieck: Ostechronik.de - Mein Tipp: unbedingt anschauen!




Dritte Arbeitskreis-Sitzung am 15.07.2003 in Bremervörde / Arbeitspapier

Um der Aktualität willen erscheint dieser Link ganz oben. Horst Ahlf, SPD-Politiker und Vorsitzender des DEHOGA-Verbandes Land Hadeln, sowie Mitglied des Arbeitskreises Wassertourismus im Landkreis Cuxhaven übersandte mir neben einer Einladung zur Sitzung ein Arbeitspapier, welches den augenblicklichen Stand der Dinge genau schildert. Das Arbeitspapier lässt die Wassersportler voller Hoffnung in die Zukunft schauen.



Die Idee: Bald neuer Rundkurs im Elbe-Weser-Dreieck?

Eine Idee entsteht - Einleitung und Übersichtskarte
Auf langen Kanalfahrten im Elbe-Weser-Schifffahrtsweg kommen einem die tollsten Ideen. Meist vergisst man sie wieder, aber auf der Hamme erinnert man sich ihrer. Man fängt an, intensiver darüber nachzudenken, was gar nicht so einfach ist. Glauben Sie nicht, es wäre leicht, die Interessen von Anglern, Freizeitkapitänen, Charter-Firmen, Tourismus-Förderern und Umweltschützern unter einen Hut zu bringen. Das klappt nur, wenn jeder etwas bekommt.



Die Idee ist gut - und wohin damit?

alles fügt sich - und einen Preis gibt's auch noch
An wen wendet man sich mit einer guten Idee? Wo ist die offene Tür, die man einrennen kann? Wer nennt Namen, kennt Adressen? Kurz vor dem Verzweifeln griff irgendjemand von oben ein und siehe da: alles fügt sich.



Was die Zeitung meint - Teil I

Vorstellung und Wertung des Vorschlags
Es ist nicht nur toll, wenn man seinen Namen in der Zeitung liest. Wenn einem eine fachkundige Jury bescheinigt, dass die Idee gut ist und darüber hinaus auch noch machbar erscheint, strahlt die Sonne im dicksten Regen.



Was die Zeitung meint - Teil II

Die Meinung der Redaktion
Klar erkannt und den Sinn verstanden, auf den Punkt formuliert und wiedergegeben. Was will man mehr? Jetzt kommt es darauf an, wer die Sache umsetzen kann, die Weichen stellt und das Projekt anschiebt.



...das bietet viele Chancen...

Was die Jury zu der Idee sagte
Auch sie erwies sich als Sach- und Fachkundig. Das Bild, das sie malt, enspricht genau meiner Vorstellung. Und sie hält das Projekt ebenfalls für durchführbar.



Wallensteins Erbe

Großprojekt: Neuer Wasserweg in die Ostsee? (Quelle: NV.Navigator 2/2001)
In Mecklenburg-Vorpommern ist man schon einen Schritt weiter. Das ehrgeizige Projekt der Wiedereröffnung des Wallensteingrabens ist jedoch weitaus schwieriger zu bewerkstelligen als das Hamme-Oste-Projekt. Bei Wismar müssen insgesamt fast 40 Höhenmeter überbrückt werden, zwischen Oste und Hamme ist fast flaches Land.



Die Geschichte des Hamme-Oste-Kanals

nach Unterlagen des Wasser-und Bodenverbandes Teufelsmoor
Schon früher hatte der Kanal stattliche Maße. Er war etwa 9 m breit und immerhin fast 1 m tief. Lesen Sie hier, warum man ihn aufgab.



Und was passierte bisher?

Der Weg durch die Instanzen ist quälend langsam, aber mit knirschenden Rädern setzt sich der Zug in Bewegung. Wenn auch ein erster Versuch des Landkreises Osterholz bei der EU keinen Fortschritt brachte, so kann man das Projekt noch lange nicht verloren geben. Im Gegenteil: Jetzt geht es erst richtig los! (aktualisiert am 17. Oktober 2002)




Presse-Echos

Hier finden Sie Artikel über das Projekt aus verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften. Sollten Sie in Ihrem Heimatblatt einmal einen Artikel hierzu finden, senden Sie mir den Text bitte zu. Ich würde ihn hier gern editieren.



Die Fachzeitschrift boote griff das Thema auf...

...und meinte dazu, es wäre ein Traum von der 6-Flüsse- Tour, der durchaus Realität werden könnte.




Urlaubsparadies Osteland

...bald von zwei Seiten auf dem Wasserwege zu erreichen?




Touristen zieht es ins Cuxland

Politiker erkennen Nutzen und Wert des Wassertourismus