Leckeres aus der Fischküche

zurück



Rezepte für den Fischfreund


Seeteufel-Medaillons mit Muscheln

Zubereitungszeit: ca. 45 minuten

Zutaten für 4 Personen:

2 Seeteufel a 700 g (ausgen. ohne Kopf)
100 ml trockener Weißwein
2 EL Noilly Prat (oder trockener Wermut)
400 ml Fischfond
250 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Mehl zum Bestäuben
2 EL geklärte Butter
etwas Zitronensaft
2 Schalotten
1 TL Currypulver, mild
30- 40 gedämpfte, ausgelöste Miesmuscheln
2 EL steifgeschlagene Sahne
4 Blättchen Basilikum

Der Seeteufel lockt seine Beute mit ruckartigen Bewegungen der
so genannten Angel, einem lappenartigen Hautanhang an den
Stirnantennen. Daher ist er auch als Anglerfisch" bekannt.
Jetzt in besonders festfleischiger Qualität aus dem kalten
Nordost-Atlantik.

Zubereitung

1.) Schalottenwürfel anschwitzen, Weißwein und Noilly Prat zugeben, aufkochen, mit Fischfond auffüllen und die gesamte Menge auf 1/3 einkochen.

2.) Die Sahne zugeben und vorsichtig aufkochen, bis die Sauce die richtige Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und passieren.

3.) Seeteufel filieren, parieren, trocken tupfen, schneiden und mit Mehl bestäuben. Die geklärte Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Seeteufel 2 Min. von jeder Seite scharf braten, dann warm stellen.

4.) Restliche Schalotten mit Curry leicht anschwitzen, mit der Weißweinsauce aufgießen und aufkochen lassen. Geschlagene Sahne, in Streifen geschnittenes Basilikum und die Muscheln unterziehen, nachschmecken, nochmals erwärmen, nicht kochen und die Seeteufel-Medaillons damit nappieren.

5.) Dazu passt frischer Blattspinat und ein trockener Weißwein.

Guten Appetit!