Leckeres aus der Fischküche

zurück



Rezepte für den Fischfreund


Donauwallerfilet auf Wirsingfleckerln

Zutaten für 4 Personen:

4 Welsfilets (à 200 g)
1/2 TL Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 EL Mehl
30 g Butter
2 EL Mehl
30 g Butter
1 EL Öl

Für die Wirsingfleckerln:
600 g Wirsing
80 g Zwiebeln
60 g mild geräucherter durchwachsener Speck
50 g Butter
200 ml Gemüse - oder Kalbsfond
1/2 TL Salz, frisch gemahlener Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

1.) Für die Fleckerln den Wirsingkopf halbieren, Strunk herausschneiden, die Blätter in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Die Blätter abkühlen lassen, die harten Rippen herausschneiden und in kleine Quadrate schneiden.

2.) Zwiebeln schälen, fein würfeln. Den Speck fein würfeln. Butter in einem großen Topf zerlassen, darin die Speckwürfel kurz auslassen. Zwiebeln zugeben und glasig schwitzen. Wirsingfleckerln zugeben, 2 bis 3 Minuten bei starker Hitze unter Rühren anbraten. Fond aufgießen, würzen, bei offenem Topf und geringer Hitze langsam garen. 10 Minuten, wenn der Wirsing noch Biss haben soll, 15 bis 20 Minuten, wenn er weich sein soll.

3.) Die Fischfilets unter fließendem kalten Wasser abwaschen, vorsichtig trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, hauchdünn mit Mehl bestäuben. Die Butter in einer Pfanne stark erhitzen, die Filets einlegen. Je nach Stärke der Filets von jeder Seite bei geringer Hitze 2 bis 4 Minuten braten.

4.) Die Fischfilets mit den Wirsingfleckerln auf Teller anrichten, mit Petersilie garnieren.

5.) Dazu passen Petersilienkartoffeln.

6.) Als Getränk sollte ein trockener Weißwein, z.B. ein Grüner Veltliner QbA aus dem Burgenland gereicht werden.

Guten Appetit!